Der Taucher

 

Vor vielen Jahren, im fernen Land,

gab eine Nachricht man bekannt.

Und überall tat es erschallen,

des König's Uhr, die goldene,

ist in's Scheißhaus gefallen.

 

Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp'

zu tauchen in diese Scheiße hinab.

10 Taler zahl ich dem zum Preise,

der mir die Uhr holt aus der Scheiße.

 

Der Hausknecht, ein verwegener Hund,

schaut mit Entsetzen in des Abtritts Grund.

Dann wirft er Rock und Hose weg

und hoch im Bogen spritzt der Dreck.

 

Er ist weg,

er ist sicher verreckt im Dreck.

 

Doch da, wer erscheint da in einer Weise

und teilt mit gewaltigen Armen die Scheiße?

Der Hausknecht ist's , und hoch in der Linken

hält er die Uhr, mit freudigem Winken.

Runter geh ich nimmer, da gibt's Trümmer.

 

Einmal war es moosig weich,

einmal war es hart wie Teig,

und grad da, wo der Haufen lag so dick,

schiss mir ein Frauenzimmer ins Genick.

 

Mein Freund, du hast zwar die Uhr gefunden,

doch der Schlüssel liegt noch unten.

Wirst du mir auch diesen zeigen,

dann erst sind die 10 Taler dein Eigen.

Der Hausknecht aber sagt ganz barsch:

Leck mich am Arsch!!!

__________________________________

zurück           Vorträge          weiter