Das Päckchen

 

Wie ich soeben hab vernommen,

ist für dich........,dieses Päckchen angekommen.

Gib es nun weiter deiner Nachbarin,

die ist schon voll Neugier, was ist da wohl drin?

 

Nun haben sie es, Frau Nachbarin, in den Händen,

und sie dürfen es noch einmal wenden.

Doch leider gehört das Päckchen nicht Ihnen,

geben sie es dem Herrn, der am weitesten sitzt von ihnen.

 

Wenn Sie auch weit entfernt von der Dame sind,

kommt man zu Ihnen doch ganz geschwind.

Sehen Sie sich jetzt einmal um und zeigen Sie Schneid,

dann bringen Sie es der Dame mit dem schönsten Kleid.

 

Ihr Kleid ist wirklich hübsch und fein,

doch auch für Sie soll das Päckchen nicht sein.

Denken Sie jetzt nicht an Ihre Blase,

sondern geben Sie es dem Herrn mit der größten Nase.

 

Die größte Nase haben Sie nun wirklich nicht,

denn gemessen hat sie die Überbringerin nicht.

Doch in dem Päckchen ist etwas aus einem Laden,

das bringen Sie der Dame mit den schönsten Waden.

 

Sie haben wirklich schöne Waden,

und schöne Beine haben Sie auch,

drum geben Sie das Päckchen schnell,

dem Herrn mit dem allergrößten Bauch.

 

Das Bäuchlein hat einiges gekostet,

hoffentlich sind Sie nicht eingerostet.

Auf, auf, das Päckchen gibt keine Ruh' ,

bringen Sie es der Dame mit dem schönsten Schuh.

 

Um Ihre Schuhe sind Sie wirklich zu beneiden,

doch hoffentlich sind Sie auch bescheiden,

denn das Päckchen ist noch nicht am Platze,

geben Sie es dem Herrn mit der größten Glatze.

 

Ihre Glatze ist ja eine große Ehr' ,

das kommt vom vielen Studieren her.

Doch dem ............wird es langsam zu viel,

drum bringen Sie ihm rasch das Päckchen

und beenden das Spiel.

 

Nun lieber ...........darfst du es behalten,

und kannst den Inhalt selbst verwalten.

Packe es aus, was wird es wohl sein? ,

der Inhalt ist für Dich ganz allein.

 

 

zurück                Vorträge                  weiter